Wie funktioniert Tierkommunikation?

Die Schöpfung lebt. Alle Wesen leben vom Gedanken.
- Paul Klee -



Wie funktioniert nun die telepathische Tierkommunikation? Was ist unter telepathischer Tierkommunikation verschiedener Spezies zu verstehen? Die Silbe "Tele" hat etwas mit Entfernung zu tun und "pathie" bezieht sich auf das Fühlen.

 


Telepathie ist...

….die Fähigkeit, die den Wesen jeder Spezies, einschließlich des Menschen angeboren ist.

….die Verknüpfung, ein direkter Zugang zu der Seele aller Wesen, eine geistige Verständigung, die funktioniert.

…das Wissen, was der andere gerade denkt, fühlt und erlebt


Jedem gesprochenen Wort liegt ein Gedanke, eine Idee, ein Gefühl oder ein Bild zugrunde.  Das ist nichts Abnormales. Es ist eine angeborene Fähigkeit aller Wesen, einschliesslich des Menschen. Aber sobald Kinder lernen zu sprechen, neigen sie dazu, ihre Fähigkeit mittels Gedanken zu kommunizieren, zu unterdrücken, weil die Sprache geschätzt und gefördert wird. Den Kindern wird beigebracht, dass die Fähigkeit den Tieren zu zuhören und die Gedanken der Tiere zu empfangen unerwünscht ist und daher nicht existiert. Das Kind unterdrückt diese Fähigkeit und verlernt dies im Laufe der Zeit.

Diese Fähigkeit der mentalen Kommunikation mit anderen Wesen kann später wieder erlernt werden. Es ist für Erwachsene nur mühsamer.

Wie oft hat man nicht die Erfahrung gemacht, an einen lieben Menschen zu denken und in dem Moment klingelt das Telefon und genau dieser Mensch ruft an.

Oder Tiere, die wissen, wann ihr Menschenfreund nachhause kommt. Ein Hund liegt an seinem Platz, steht unvermittelt auf  geht zur Türe. Kurz darauf hört man wie das Garagentor geöffnet wird und das Herrchen oder Frauchen kommt nach Hause.

Kosten:
Die Kosten für eine Kommunikation belaufen sich auf 45,-- Euro bei einer Gesprächsdauer bis 45 Minuten